Marktordnung für den 15. Markt für Dresdner Geschichte und Geschichten

Diese Marktordnung ist wirksam von Freitag, 22. Februar 2019 bis Sonntag, 24. Februar 2019 und gilt sowohl für Aussteller als auch für Besucher des in der Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB), stattfindenden 15. Geschichtsmarktes.

Öffnungszeiten des Marktes:

  1. Besucher:
  2. Sonnabend von 10 - 17 Uhr und Sonntag von 10 - 15 Uhr
  3. Aussteller:
  4. Freitag 17 - 20 Uhr - zum Aufbau der Exponate
    Sonnabend ab 9.30 Uhr
    Sonntag 15 - 17 Uhr - zum Abbau der Exponate

Leiter des Marktes ist der Vorsitzende des Vereins Klaus Brendler, seine Stellvertreter sind der stellvertretende Vereinsvorsitzende Dr. Holger Rohland und der Schatzmeister des Vereins Martin Munke. Die Genannten sind vom Veranstalter bestimmt und üben das Hausrecht aus. Ihren Festlegungen ist Folge zu leisten. Sie sind berechtigt, bei besonderen Vorkommnissen einzelne Aussteller und Besucher aus dem Markt zu verweisen.

Aussteller, Vortragende und Verkäufer (Personen oder Vereine) als Teilnehmer am Markt erkennen die Marktordnung an und zeigen ausschließlich eigene Arbeits- und Forschungsergebnisse. Sie sind für die Einhaltung des Urheberrechtsgesetzes verantwortlich.

Aussteller errichten ihren Ausstellungsstand an dem vom Veranstalter festgelegten Platz und sichern die personelle Besetzung des Standes über die gesamte Marktzeit. Ausstellungen sind mit Standnummer, Namen und Kontaktmöglichkeit zum Aussteller zu versehen.

Vortragende präsentieren ihre Vorträge zum festgelegten Zeitpunkt, im festgelegten Vortragsraum und im vereinbarten zeitlichen Umfang.

Verkäufer bieten ausschließlich eigenen Besitz zum Verkauf oder Tausch an.

Pressevertreter melden sich bitte beim Einlassdienst an.
Bei Bedarf sollten den Pressevertretern von den Marktteilnehmern gewünschte Informationen, Bilder und Dokumentationen zur Verfügung gestellt werden.

Standgebühren werden den Ausstellern mit der Teilnahmebestätigung mitgeteilt und sind beim Standaufbau am Freitag, 22. Februar 2019 zu entrichten.

Eintrittspreise:

Besucher ab 16 Jahre zahlen 2,00 Euro.
Kostenlosen Eintritt zum Markt haben Vereinsmitglieder, geladene Gäste, Sponsoren, Aussteller, die einen Ausstellerausweis vorweisen können und Inhaber des Dresden-Passes.

Hinweise und Festlegungen:

  1. Das Veranstaltungsobjekt ist ständig durch einen Wachschutz gesichert.
  2. Der Veranstalter ist haftpflichtversichert.
  3. Für Diebstahl und für Schäden an Ausstellungsgut, Garderobe und anderem persönlichen Eigentum kommt der Veranstalter nicht auf.
  4. Die medizinische Hilfe wird im Bedarfsfall gewährleistet.
  5. Im Gebäude herrscht Rauchverbot.
  6. Die Versorgung mit einem Imbiss und alkoholfreien Getränken ist durch die "Cafeteria Bib Lounge" gesichert. Der Verzehr von Alkohol ist im Veranstaltungsgebäude untersagt, das Essen in den Vortrags- und Ausstellungsräumen nicht erwünscht.
  7. Ausstellern und Referenten stehen Garderobenräume und Lagermöglichkeiten für Transportmaterial zur Verfügung. In den Ausstellungs- und Vortragsräumen ist die Ablagerung von Garderobe oder Transportmaterial nicht gestattet.
  8. Für die Präsentation der Exponate stellt der Veranstalter Tafeln sowie Tische zur Verfügung. Dieses Ausstellungs-mobiliar darf nicht mechanisch beschädigt werden. Die Benutzung eigener Aufsteller und privater Sitzmöbel sowie das Anbringen von Bespannungen und Transparenten sind nicht gestattet. Zur Befestigung von Plakaten /Postern dürfen keine Klammern, Nägel, Reißzwecken, Pinnnadeln und nicht wieder ablösbare Klebestreifen verwendet werden. Es wird empfohlen Power Stripes zu verwenden, die im Zweifel vor Ort erworben werden können.
  9. Die Nutzung von eigenen Notebooks am Stand zur Präsentation von Arbeitsergebnissen ist möglich.
  10. Der Verkauf marktbezogener Unterlagen durch die Urheber ist gestattet.
  11. Nazistische oder ausländerfeindliche Präsentationen und Verkäufe sind untersagt. Im Zweifelsfall entscheidet der Leiter des Marktes endgültig über die Zulassung der Präsentation. Eine Rückzahlung der Standgebühr erfolgt in diesen Fällen nicht.
  12. In den Vortragsräumen stehen den Referenten Projektionswand, Computer, Beamer und Overheadprojektor zur Verfügung.
  13. Politische Demonstrationen in Schrift, Bild, Ton oder als Unterschriftensammlung sind nicht zugelassen.

Verein "Dresdner Geschichtsmarkt" e.V.

- Brendler –

Vereinsvorsitzender