Aktuelles vom 11. März 2020

Liebe Freunde der Dresdner Heimatgeschichte!

Am kommenden Wochenende, den 14. und 15. März 2020, sollte der 16. Markt für Dresdner Geschichte und Geschichten in den Räumen der Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden stattfinden.

In Anbetracht der sich täglich zuspitzenden Lage bezüglich der Abwehrmaßnahmen gegen das Corona-Virus haben sich die Leitung der SLUB und der Vorstand des Vereins „Dresdner Geschichtsmarkt“ e. V. schweren Herzens entschlossen, den 16. Geschichtsmarkt am kommenden Wochenende abzusagen.

Gleichzeitig können wir aber mitteilen, dass es in enger Zusammenarbeit mit der TU Dresden und der SLUB gelungen ist, einen Ausweichtermin zu finden. Und so streben wir an, den 16. Geschichtsmarkt am Wochenende 17.-18. Oktober 2020 zu veranstalten.

Klaus Brendler, Holger Rohland, Martin Munke
Im Namen des Vorstandes des Vereins „Dresdner Geschichtsmarkt“ e. V







Aktuelles vom 10. Oktober 2019

Liebe Freunde der Dresdner Heimatgeschichte!

  1. Für den im April dieses Jahres gefassten Beschluss, den 16. Markt für Dresdner Geschichte und Geschichten am 14./15. März 2020 in den Räumen der Sächsischen Landesbibliothek - Staats-und Universitätsbibliothek Dresden auszurichten, veröffentlichen wir heute sowohl die Ausschreibung als auch die Marktordnung.
  2. Die angekündigte Themenempfehlung, sich im umfassenden Sinne mit "stehenden und laufenden Bildern" und ihrer Geschichte in Dresden zu befassen, lautet präzisiert: DIE GESCHICHTE VON FOTOGRAFIE, FILM UND KINO IN DRESDEN.
  3. Anmeldeschluss für den 16. Geschichtsmarkt ist der 10. Januar 2020.

Der Vorstand des Vereins "Dresdner Geschichtsmarkt" e.V.







Aktuelles vom 18. April 2019

Liebe Freunde der Dresdner Heimatgeschichte!

Der Verein "Dresdner Geschichtsmarkt" e.V. hat auf seiner Sitzung Anfang April 2019 beschlossen, einen weiteren "Markt für Dresdner Geschichte und Geschichten" auszurichten.

Als nunmehr 16. Geschichtsmarkt findet er am 14./15. März 2020 wieder an der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden statt.


Hermann Krone, Selbstportrait, circa 1850

Er bietet, wie alle bisherigen Geschichtsmärkte auch, Dresdner "Hobbyhistorikern" und sich mit Stadtgeschichte befassenden Vereinen die Möglichkeit, eigene Arbeitsergebnisse auszustellen bzw. vorzutragen sowie Eigenverlagsproduktionen zu vertreiben.

In Anbetracht der Tatsache, dass Hermann Krone (* 14. September 1827 in Breslau; † 17. September 1916 in Laubegast) um das Jahr 1850, also vor nunmehr 170 Jahren, die ersten Fotografien von Dresden und dessen Umgebung herstellte und sich damit auf den Weg zu einem der bekanntesten und besten Fotografen des 19. Jahrhunderts machte, wird sich das für den 16. Geschichtsmarkt empfohlene Thema im umfassenden Sinne mit "stehenden und laufenden Bildern" und ihrer Geschichte in Dresden befassen.



Ausschreibung und Marktordnung für den 16. Geschichtsmarkt sowie die präzisierte Themenempfehlung werden im Oktober 2019 auf der Webseite des Vereins veröffentlicht.

Der Vorstand des Vereins "Dresdner Geschichtsmarkt" e.V.